Kategorie B

mit Handschaltung oder Automat

Preise

Anzahl Fahrstunden Dauer Kosten in CHF
Preis für Einzelfahrstunde 45 Min 90.–
Preis für Fahrstunden im 5er-Abo 5 x 45 Min 435.–
(87.– pro Fahrlektion)
Preis für Fahrstunden im 10er-Abo 10 x 45 Min 850.–
(85.– pro Fahrlektion)
Preis für Fahrstunden im 20er-Abo 20 x 45 Min 1600.–
(80.– pro Fahrlektion)
Einmalige Grundpauschale für Fahrzeug-/Haftpflichtversicherung 100.–
Die Kosten der Fahrlektionen sind in bar zu bezahlen oder via Vorauskasse. Gebuchte Fahrstunden sind bei Verhinderung 24 Stunden vorher abzusagen, da ansonsten die Fahrstunde voll verrechnet wird.

Und das erwartet dich beim Fahrunterricht der Kategorie B

Bei der Fahrschule Blickfang erwarten dich ein geduldiger Fahrlehrer, moderne Fahrzeuge sowie eine hohe Erfolgsquote. Mir ist es wichtig, dass du in einer entspannten Atmosphäre das Fahren lernst. Denn der Lernerfolg stellt sich schneller ein, wenn du Spass am Fahren hast.

 

Damit das gelingt, folge ich einem gezielten Ablauf des praktischen Fahrunterrichts:

Einstieg in den Fahrunterricht: Hier erlernst du die Grundfähigkeiten des Autofahrens. Dazu gehören das Einschätzen der Fahrdynamik, die Blicktechnik sowie das Bedienen und Beherrschen des Fahrzeugs. Damit dein erster Schritt zum Führerausweis entspannt erfolgen kann, üben wir diese Grundfähigkeiten ausserhalb des regulären Verkehrs – auf Parkplätzen, Fahrhöfen oder in ruhigeren Strassen.

Grundschulung: Nun wird’s aufregend: Du darfst auf verkehrsarmen Strassen deine Fahrtechnik entwickeln und automatisieren, indem du dir ein Gefühl für das Lenken, Spurhalten oder die Geschwindigkeiten aneignest.

Üben, üben, üben: Jetzt übst du verschiedene Verkehrssituationen, die du schon im Verkehrskundeunterricht theoretisch kennengelernt hast. Hier geht es darum, sich im Verkehrsraum richtig zu orientieren und situationsangepasst zu verhalten. Und damit du richtig gut wirst, geschieht das auf verkehrsreichen Strassen.

Perfektion zum selbstständigen Fahren: In der letzten Phase des Fahrunterrichts verfeinerst du deine Fahrtechnik, indem du dich in jeder Verkehrssituation wiederfindest – vom Rückwärtsfahren oder richtig Wenden über das seitwärts Einparkieren oder im Berg Anfahren bis hin zum Fahren auf der Autobahn.

Nach diesen vier Phasen erreichst du die nötige Sicherheit, um deine praktische Fahrprüfung zu absolvieren. Wie viele meiner Fahrschülerinnen und Fahrschüler fragst du dich bestimmt auch diese Fragen zum Fahrunterricht:

 

  • Wie viele Fahrstunden brauche ich bzw. sind üblich?
  • Soll ich Fahrstunden beim Fahrlehrer buchen oder doch privat fahren lernen?
  • Was ist besser: Das Fahren mit Handschaltung zu erlernen oder mit Automatik?

 

Mein Tipp zu deinen Fahrstunden: Beim Fahrlehrer erlernst du alle Grundlagen korrekt, damit du so die richtigen Automatismen entwickeln kannst. Die Anzahl an Fahrstunden ist dabei von Person zu Person unterschiedlich: Wenn du neben den Fahrstunden in der Fahrschule auch privat noch viel üben kannst, brauchst du weniger Fahrstunden als jemand, der privat nur selten üben kann. Darum gibt es keine übliche Anzahl an Fahrstunden.

 

Bei der Frage, ob du mit Hand- oder mit Automatikschaltung lernen sollst, empfehle ich dir zu überlegen, wie du nach der Fahrprüfung hauptsächlich fahren wirst. Wenn von vornherein klar ist, dass du nur mit Automatik fahren wirst, dann empfehle ich dir diese Variante. Wer die Fahrprüfung mit Handschaltung absolviert, kann in der Regel dann schnell auf die Automatik umsatteln und ist dann für beide Varianten gerüstet.

 

Ob mit Handschaltung oder Automatik – mit der Fahrschule Blickfang wählst du die richtige Spur, um deine Fahrprüfung effizient und sicher zu absolvieren. Sende mir doch deine Anfrage für Fahrstunden. Ich freue mich, dich kennenzulernen und vielleicht schon bald mit dir zu fahren.

 

Übrigens: Wenn du jemanden für eine Fahrausbildung bei mir anwirbst, bekommst du wahlweise eine Gratis-Fahrlektion oder CHF 50.– bar auf die Hand als Dankeschön. Dazu muss mir die angeworbene Person nur deinen Namen und deine Kontaktdaten angeben. Zudem spielt es keine Rolle, ob du zurzeit bei mir in der Fahrausbildung bist oder nicht. Also, nix wie los und meine Website empfehlen – deine Belohnung wartet auf dich.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen oder Fahrstunden buchen